Seitenüberblick / Ausdruck  /
Rolfing.org > Forschung
 
 
 

Forschung

Die European Rolfing Association ERA unterstützt Rolfing-Forschung

Die European Rolfing Association ERA fördert und unterstützt wissenschaftliche Arbeiten zu Wirkungen und Wirkmechanismen von Rolfing:
- im physiologisch-medizinischen Bereich
- im Bereich Gesundheitsförderung
- im psychologisch-sozialen Bereich
- im anthropologisch-philosophischen Bereich.

Unter der Rubrik Rolfing-Forschung sind Publikationen aus verschiedenen Forschungsbereichen aufgelistet. Veranstaltungen und Ausschreibungen / Stipendien werden unter News angekündigt.

Im physiologisch-medizinischen Bereich stützen die aktuellen Resultate der weltweiten Faszienforschung die klinischen Erfahrungswerte der Rolferinnen und Rolfer. Die European Rolfing Association ERA war Mitorganisatorin des Icon First International Fascia Research Congress an der Harvard Medical School in Boston 2007. Dieser Faszienkongress wurde weltweit wahrgenommen und positiv besprochen, selbst das renommierte Wissenschaftsmagazin "Science" (Icon Artikel, PDF) berichtete ausführlich darüber. Den Icon Second International Fascia Research Congress 2009 in Amsterdam unterstützt die ERA wiederum.

Dr. biol.hum. Robert Schleip, kürzlich mit dem Vladimir-Janda-Preis ausgezeichnet, ist Forschungsdirektor der European Rolfing Association. Zurzeit formiert sich ein wissenschaftlicher Beirat aus Wissenschaft und Forschung.


Ansprechpersonen:
Dr. biol.hum. Robert Schleip, Forschungsdirektor der ERA
Dr. phil. Gertrud Hartmann-Meitzner, Wissenschaftlicher Beirat der ERA, Forschungskoordination: gertrud.meitzner(at)rolfing.org

Dr. Robert Schleip, Forschungsdirektor der European Rolfing Association und Dr. Werner Klingler von der Universität Ulm wurden in Leipzig mit dem Vladimir-Janda-Preis für Muskuloskeletale Medizin ausgezeichnet.

Mehr>>